Der Vorstand
alt

v.l.n.r: Catman; Teddy; Chicken Joe; Franky; Dirk; Gandy; Carmen

alt

 

 Josef "Chicken Joe" Ecker: "President"
 





alt

 
Peter "Catman" Katzenmajer: "Treasurer" 
 



alt

 

 Dirk Jakob: "Road-Captain"





alt

 
Andreas "Gandy" Gandorfer: "Revisor" 






alt

 
 Philipp "Teddy" Gloege: "Administrator"









Die BAVARIAN AMERICAN BROTHERHOOD e. V.

Von der CHICKEN-JOE BikerBase zu denn BABlern.


1996 eröffnete CHICKEN-JOE die BIKERBASE in BAD AIBLING in der US Station.
1997 fand das 5. Biker und Harleytreffen statt zum erstenmal an der BIKERBASE.
1998 erste Überlegungen einen offiziellen Bikerstammtisch oder MF Verein zu gründen.
Am 13.02.1999 war es soweit 7 Freunde gründeten die BAVARIAN AMERICAN BROTHERHOOD
Josef Ecker wurde ihr erster Präsi.
2000 Gründungsfest im GOLDENEN TAL in Naring.
2002/2003/2004 fanden unsere Motorradtreffen beim Lex n Krabichl/Moos statt
2003 gabs die erste Fahrt der BAB Nikoläuse und Engerl in verschiedene Altersheime und Kinderheime.
2004 war die Auflösung der US Station mit großer Abschiedsparty .
2004 das erste "RIDE to the ALPS" in der Eishalle BAD AIBLING.
mit Rockantenne und 4 Bands und Teilemarkt.
2005 Unsere Motorradtreffen "RIDE to the ALPS" finden wieder auf der ehemaligen US Station eine Heimat.
2005 wurde der Verein offiziell ein e.V. und gemeinnützig.
2005 gab es zur NIKO Tour die ersten 300 selbstgemachten MOTORRAD LEBKUCHEN dann jedes Jahr.
2009 feierten die BABler Ihr 10jähriges Bestehen mit großem Motorrad Treffen und Tombolla.
2010 kam die Kündigung der Stadt Bad Aibling unseres Standortes in der US Station.
2011 im Juli war Eröffnung der Biker Alm in Feldkirchen /Westerham wir haben wieder eine Heimat.
2012 10 Jahre NIKO TOUR. Wir verteilten über 1200 MOTORRAD LEBKUCHEN an Kinderheime Altersheime und soziale Einrichtungen.
2013 wir feiern 15 Jahre BAVARIAN AMERICAN BROTHERHOOD.
2017 Jetzt sind 6 Jahre auf der BAB Alm vorbei, da Stadlberg wurde unsere neue Heimat.
Die Brotherhood hat sich die letzten Jahre sehr gewandelt, unser Präsi is der letzte Founder.
Aber trotzdem gibt es einen harten Kern der zusammenhält.
Das Mit-einander, kameradschaftlicher Umgang, Toleranz und Solidarität sind Voraussetzung
für eine intakte Kameradschaft.
Das gemeinsame Vereinsziel muß sein Ausfahrten, Technikaustausch, gesellige Treffen und unsere GEMEINNÜTZIGKEIT  gemeinsam zu erhalten und zu organisieren.
Durch Besuche von anderen Motorradvereinen und Treffen pflegen die BABler Freundschaften über Jahre hinweg.
Bei unseren offenen Stammtischen (Dienstags)  und an denn OPEN FRIDAYS können intressierte Biker Einblick in unser Vereinsleben nehmen.
Sportler, Cruiser und Tourer sind herzlich willkommen ob jung oder jung gebliebene alle sind willkommen.
Die BABler: unsere FARBEN GELB und SCHWARZ..
Unser Spruch:  GIB GAS GIB GAS GIB VOLLGAS.